Städtepartnerschaft AB-Perth

Gepostet von
Foto von: Rebekka Biel

Wie kam es denn überhaupt zu der Städtepartnerschaft zwischen Aschaffenburg und Perth?


Nun, im September des Jahres 1956 reiste unser damaliger Oberbürgermeister mit weiteren
Oberbürgermeistern nach Schottland. Eigentlich war es nur ein normaler Besuch, doch daraus
entstand die Partnerschaft, die bis heute besteht. Im Jahr 1961 kam es zum ersten Besuch der
Schotten in Aschaffenburg. Danach wurde im Juni 1979 der Freundeskreis „Perth und Kinross“ e.V.
gegründet, welcher heute 160 Mitglieder zählt. Darauf folgend wurde im September desselben
Jahres „Friends of Aschaffenburg“ gegründet. Damit waren nun in beiden Städten Vereine, die diese
Partnerschaft präsentieren, etabliert.


Welches Ziel hat sich diese Partnerschaft eigentlich gestellt?


Das Hauptziel ist es, die Bürger beider Städte zusammenzuführen. Damit möchte man durch
organisatorische Hilfen, Veranstaltungen, Initiativen und Studienfahrten ein gegenseitiges
Verständnis von Gesellschaft, Sport, Kultur und Geschichte erschaffen.


Wie steht es nach heutigem Stand um diese Partnerschaft?


Leider muss man sagen, dass es sich bei unserer Partnerschaft eher um eine einseitige von Seiten
Aschaffenburgs handelt. Das liegt einfach daran, dass Perth finanziell gesehen nicht so stark ist wie
wir. Generell muss man sagen, dass Briten Städtepartnerschaften nicht sehr gut unterstützen.
Dennoch gehört Aschaffenburg – Perth zu eine der knapp 600 deutsch – britischen Partnerschaften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s