Die ersten 5 Jahre der Städtepartnerschaft Perth und Aschaffenburg

Gepostet von

Innerhalb der ersten fünf Jahre von 1956 bis 1961 ist die Partnerschaft „sehr ruhig
geworden“ Jedoch wollte man die Beziehungen der beiden Städte wieder etwas
aufbauen und dachte dabei vor allem an die Jugend der Städte. Aus diesem Grund
ist 1961 der Lord-Provost von Perth nach Aschaffenburg angereist. Er sagte, er
wolle die Bürger und Jugend in seiner Stadt dazu animieren, im Zuge der Städte-
partnerschaft nach Aschaffenburg zu reisen. Daraus lässt sich schließen, dass die
Motive für die Gründung der Städtepartnerschaft von Aschaffenburg und Perth
eher weniger auf Versöhnung basieren, wie bei Dresden und Coventry, sondern
primär wegen touristischen und kulturellen Gründen bestehen. Aber es lässt sich
durchaus sagen, dass die Beziehungen auch durch die zunehmende Begeisterung
einer europäischen Gemeinschaft zu Stande kamen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s